Stadtrat beschließt zwei wichtige Projekte für Dinkelsbühl

In seiner Sondersitzung hat das Ratsgremium gestern zwei für die Stadtentwicklung wichtige Projekte auf den Weg gebracht, nämlich die Sanierung Haus B, im Spital sowie das Hotel Goldene Rose mit dem früheren Lokal Brauner Hirsch.

Sanierung Haus B zum Bürgerhaus


Ein Haus für die Bürgerschaft soll es werden, wo Jung und Alt sich treffen kann. Viele Jahre schon war die Nutzung des Hauses im Spital unklar. Die Sanierungskosten von 6 Mio Euro können nur durch ein förderfähiges Nutzungskonzept aufgebracht werden. Dies ist nun gelungen. So werden z.B. der Dinkelsbühler Tisch, die Arbeiterwohlfahrt, der Bürgerverein Hand in Hand, ein Probenraum für Jugendliche als neue „Bewohner“ in das Haus einziehen. Als besonderen Ort der Begegnung soll es im Erdgeschoss ein Bürgercafe geben. Das gesamte Gebäude wird barrierefrei saniert. Besondere Förderprogramme des Freistaates, des Bezirkes sowie des Landkreises Ansbach ermöglichen die Finanzierung, sodass aktuell nur ein Betrag von rund 340.000 Euro durch die Stadt aufzubringen ist. Wohl einmalig in der jüngsten Stadtgeschichte ist die großzügige Spende einer US Bürgerin, die ihre Wurzeln in Dinkelsbühl hat und ihr es ein großes Anliegen ist, das Projekt zu fördern. Der Stadtrat war sich in dieser Frage sehr einig und hat den Beschluss einstimmig gefasst.